Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die du siehst, eine die ich sehe und eine die wir beide nicht sehen.                  (aus China) 


Erbmediation

Faire und gerechte Erbschaftsregelungen? Gibt es das?

Bei einer klar abgrenz- und bewertbaren Erbschaftsmasse ist eine gleichmässige und gerechte Aufteilung oft noch möglich. Häufig entstehen aber Schwierigkeiten, wenn zusätzlich oder ausschliesslich schlecht bewertbare Erbstücke vorhanden sind, wenn emotionale Komponenten einwirken und vermeintlich längst abgehackte Familiengeschichten oder Begebenheiten aufbrechen. Dies alles kann eine einvernehmliche Abwicklung einer Erbteilung erschweren.

Eine Erb-Mediation ist der geeignete Weg, um gemeinsam eine ausgewogene und faire Regelung im Rahmen einer Erbteilung zu erarbeiten. Nebst der vermögensrechtlichen Lösungsfindung bildet eine Mediation auch eine gute Basis, um diese schwierige Lebensphase ohne Familienzerwürfnisse abzuwickeln. Sie eröffnet zudem die Möglichkeit, sich in einem neutralen Rahmen wieder oder neu zu begegnen.

Bei einer Erbschaftsregelung zu Lebzeiten ist Mediation das geeignete Vorgehen, in welchem die verschiedenen Anliegen in konstruktiver Weise geregelt werden können.

Mögliche Anwendungsbereiche in der Erbmediation sind:

  • Ausseramtliche Erbschaftsteilungen, z.B. auch im landwirtschaftlichen Kontext
  • Vereinbarung eines Erbvertrages
  • Regelungen für einen Erbvorbezug
  • Ausgleichsvereinbarungen